Zurück
NEU
Leipzig

Vonovia verdreifacht Solarkapazität in Leipzig


15.05.2024

Loading...

• Vonovia baut Photovoltaik auf eigenen Dächern massiv aus: Bis Jahresende fast dreifache Leistung
• Jede Menge Mieterstrom: Neue Anlagen steigern Gesamtleistung auf 1.200 Kilowattpeak (kWp)
• Status quo Vonovia Leipzig: Bezahlbare Wohnungen und Engagement in Quartieren 

Leipzig, 15. Mai 2024 - Leipzig ist für Vonovia wichtig – und Vonovia bleibt als großer Vermieter verlässlicher Partner für bezahlbares Wohnen. In den rund 10.500 Wohnungen von Vonovia leben etwa 21.000 Leipzigerinnen und Leipziger – und fühlen sich wohl. Das Wohnungsunternehmen ist langfristig engagiert. Dies zeigen die Investitionen in die Leipziger Gebäude und der kräftige Ausbau von Solarenergie auf den Dächern.

Ausbau klimafreundlicher Stromerzeugung

Für René Berott, Regionalbereichsleiter in Leipzig und Verantwortlicher für alle Vonovia-Quartiere der Stadt, ist ein Arbeitsschwerpunkt in diesem Jahr auf dem Ausbau von Solaranlagen. „Das ist ein Beitrag zu einer klimafreundlichen Stadt. Wir arbeiten an unserem Klimapfad: das Ziel für Vonovia lautet, bis 2045 einen nahezu treibhausgasneutralen Gebäudebestand zu erreichen“, sagt René Berott. „Ein wichtiger Baustein ist die Nutzung unserer Dächer für Solarmodule. In diesem Jahr bauen wir unsere Photovoltaikanlagen in Leipzig massiv aus.“

Genug Sonnenstrom für Jahresverbrauch von 340 Haushalten

Die sieben Photovoltaikanlagen (in Paunsdorf, Schönefeld, Eutritzsch, Möckern und Gohlis) summieren sich zum Jahresende auf eine installierte Leistung von 750 Kilowattpeak (kWp). "Wir können mit diesen neuen Solaranlagen den jährlichen Stromverbrauch von mehr als 200 Leipziger Familien decken", rechnet René Berott vor. Die Mieterinnen und Mieter werden so Teil der Energiewende, denn der Strom fließt in ein MieterstromModell. Die Nutzung der Energie vom eigenen Dach ist effizient und kostet bei Vonovia zehn Prozent weniger als der Grundversorger-Tarif. Schon heute erzeugen die Solaranlagen auf den Leipziger Dächern von Vonovia eine Leistung von 440 Kilowattpeak (kWp). „Ende des Jahres erreichen wir mehr als 1.190 Kilowattpeak, womit wir rechnerisch den gesamten jährlichen Strombedarf von rund 340 Familien in Leipzig decken können“, erklärt der Regionalbereichsleiter von Vonovia. Langfristiges Engagement und Investitionen in Häuser Um die Wohnqualität für die Mieter zu verbessern, investiert das Wohnungsunternehmen in Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Der Schwerpunkt liegt auf Heizungs-, Strang- und Dachsanierungen. Zusätzlich stehen Sanierungen von Balkonen und Wohnungen auf dem Programm. "Wir bieten bezahlbaren und gleichzeitig qualitativ hochwertigen Wohnraum an", sagt René Berott. "Durch Sanierungsmaßnahmen machen wir die Gebäude fit für die nächsten 30 Jahre, steigern die Energieeffizienz und erhöhen den Wohnkomfort für unsere Mieterinnen und Mieter." Die Investitionen zeigen das langfristige Engagement von Vonovia für Leipzig und unterstreichen den Anspruch des Unternehmens, gutes und bezahlbares Wohnen für alle zu ermöglichen.

Neubau als Beitrag zum Wohnungsmarkt

Vonovia hält seine Zusagen ein: So hat das Wohnungsunternehmen zugesichert, begonnene Bauvorhaben fertigzustellen. Das gilt auch für Leipzig: Trotz schwieriger Marktlage schafft Vonovia in diesem Jahr 308 neue Wohnungen im bezahlbaren Segment. Im „Lené-Voigt-Karreé“ (Reudnitz) sind seit März diesen Jahres 206 Wohnungen fertig. Mehr als die Hälfte der 1- bis 5- Raumwohnungen haben bereits Mieter gefunden. In LeipzigLindenthal entstehen im „Mühlenquartier“ weitere 102 Wohnungen mit 1,5 bis 4-Raumwohnungen. Die ersten Bewohnerinnen können voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres einziehen. Für 2025 ist die Fertigstellung der „Chopinspitze“ (im Graphischen Viertel) mit 93 weiteren Wohnungen in Planung.

Anbieter von bezahlbarem Wohnraum

Ein Zuhause für rund 21.000 Menschen – das ist Vonovia in Leipzig. Derzeit liegt die Bestandsmiete bei Vonovia im Schnitt bei 6,60 Euro pro Quadratmeter, für Neuvermietungen bei 7,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter (Stand: Ende 2023). „Damit liegen wir unter den Durchschnittsmieten in Leipzig“, erklärt René Berott. Die Leerstandsquote von 2,6 Prozent zeigt, wie stark die Wohnungen nachgefragt sind.

Verantwortung für Leipzig

"Wir sind uns der Verantwortung als Vermieter bewusst", betont René Berott. "Jeden Tag setzen wir uns in den Quartieren für bezahlbaren Wohnraum und gutes Wohnen in Leipzig ein", so der Regionalbereichsleiter. “Durch Investitionen in erneuerbare Energien und unsere Quartiere tragen wir dazu bei, Leipzig zu einer lebenswerten und nachhaltigen Stadt für alle zu machen”, so René Berott weiter.

Vonovia Leipzig im Überblick

• Mehr als 160 Mitarbeiter:innen in Bewirtschaftung, Handwerk und Wohnumfeld.

• rund 10.500 Wohnungen (Marktanteil ca. drei Prozent)

• ca. 21.000 Leipziger sind Mieter von Vonovia

• 2,6 Prozent Leerstand

• Durchschnittsmiete im Bestand: 6,60 Euro pro Quadratmeter (Stand Ende 2023, das bedeutet: die aktuelle Miethöhe bei Vonovia liegt in Leipzig im Bereich der durchschnittlichen Miethöhe von Leipzig im Jahr 2022)

• Photovoltaikanlagen: sieben Anlagen insgesamt. Technische Gesamtleistung: 1.190 kWp (Ende 2024), verbaute Solarmodule: 1.750

Bildmaterial zum Download unter (ab ca. 14 Uhr):

http://datas.weichertmehner.com/Vonovia-Leipzig-2024.zip

Nutzung für Medien honorarfrei

Bildnachweis: Vonovia SE / Anika Dollmeyer

Für Fragen:

• Matthias Wulff, Pressesprecher Vonovia,

Tel. +49 234 3141817/ +49 160 90603050,

matthias.wulff@vonovia.de

• Björn Fröbe/Ulf Mehner, WeichertMehner

Tel. +49 152 07483092 /+49 172 8935317

vonovia.leipzig@weichertmehner.com

Bild: Vonovia

15.05.2024


Regionalmeldung
von_relaunch.article_event_page.show_more

Vonovia verdreifacht Solarkapazität in Leipzig

Matthias Wulff Leiter Regionales, Pressesprecher Sachsen, Thüringen Matthias.Wulff@vonovia.de
Portrait Pressesprecher Matthias Wulff
Loading...