Zurück
Bochum

Bochum Weitmar: Natürliche Wasserspeicher sollen Pflanzen in trockenen Sommern helfen


07.07.2023

Verlegung von Secaflor Material zur besseren Wasserspeicherung bei Rasenflächen und Bäumen sowie Installation von Feuchtigkeitssensoren zur Überwachung des Bodens in Bochum Weitmar.
Loading...
  • Vonovia Testfläche in der Straße Lange Malterse
  • Panels speichern Wasser gegen Trockenheit
  • Begleitende Messungen geben Aufschluss zum Effekt

Wie sich in regenarmen Perioden durch natürliche Wasserspeicher im Erdreich das Wassermanagement der bepflanzten Böden verbessern lässt, testet der Vonovia Wohnumfeld Service aktuell in Bochum-Weitmar. Auf einer Fläche in der Straße Lange Malterse haben die Gärtner vor Kurzem im Rahmen der Bepflanzung und Einsaat einer Testfläche sogenannte „Secalflor“-Panels in den Erdboden verlegt. Zudem wurden Messeinrichtungen installiert, mit denen sich der Feuchtigkeitsgehalt des Bodens laufend überwachen lässt.

Test mit Panels aus natürlichen Rohstoffen

„Damit Rasenflächen, Stauden, Sträucher und Bäume im heißen Sommer nicht unter Trockenheit leiden und möglicherweise eingehen, testen wir in Bochum-Weitmar Panels aus natürlichen Rohstoffen wie Zellulosefasern, die knapp unter der Erdoberfläche vergraben werden und dort dauerhaft bleiben“, beschreibt Daniel Rump, Vonovia Teamleiter Freianlagen West, das Material. Die Panels, die wie überdimensionale Knäckebrotscheiben aussehen, sollen das Wasser mit ihrer offenporigen Struktur speichern, sodass es weniger verdunstet bzw. versickert und die Pflanzen es besser aufnehmen können, so Rump.

Vergleich für verschiedene Pflanzen

Um den Effekt des Verfahrens testen zu können, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vonovia eine 150 Quadratmeter große Testfläche mit verschiedenen Versuchsbereichen angelegt. Einige davon wurden mit, andere ohne Panels versehen. „Wir wollen sehen, wie sich beispielsweise Rasen, Hecken und Bäume verhalten, wenn ihnen dieser Wasserspeicher zur Verfügung steht“, erläutert Daniel Rump. Nach einem Jahr könne man beurteilen, ob die Panels für bessere Anwachs- und Aufwuchsbedingungen sorgen.

Überwachung der Bodenfeuchtigkeit mit Sensoren

„Außerdem haben wir die Testfläche mit Sensoren ausstatten lassen, die permanent Daten über die Bodenfeuchtigkeit aufzeichnen“, ergänzt Ullrich Pinick, Referent für Freianlagen beim Vonovia Wohnumfeld Service. Ziel sei es, anhand dieser Daten angemessen zu wässern, damit die Pflanzen nicht in Stress geraten. Der Versuch laufe ebenfalls ein Jahr, erklärt Pinick. „So können wir über die verschiedenen Jahreszeiten die unterschiedlichen Feuchtigkeitsgrade präzise einschätzen und die Wirksamkeit der Panels unterstützen.“

07.07.2023


Klimaschutz
Regionalmeldung
Nachhaltigkeit
von_relaunch.article_event_page.show_more

Klimaschutz

230707-Natürliche Wasserspeicher sollen Pflanzen in trockenen Sommern helfen

Bettina Benner Pressesprecherin Westen Bettina.Benner@vonovia.de
Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...

Ihre Ansprechpartner

Portrait Pressesprecherin Bettina Benner
Loading...

Bettina Benner

Pressesprecherin Westen
Portrait Pressesprecher Matthias Wulff
Loading...

Matthias Wulff

Leiter Regionales, Pressesprecher Sachsen, Thüringen

Das könnte Sie auch interessieren

Außenansicht Gebäude Unternehmenszentrale Vonovia
Loading...

Über Vonovia

Vonovia stellt sich vor. Alle Informationen zu Philosophie, Service und Objektbetreuung.

Außenansicht Gebäude Unternehmenszentrale Vonovia
Loading...

Pressekontakt

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner.

Außenansicht Gebäude Unternehmenszentrale Vonovia
Loading...

Für Journalisten

Auf unserer Presseseite finden Sie aktuelle Informationen, Ansprechpartner sowie Bild- und Videomaterial.